SUSA13/SUSA15

Schulsanierung im 13. und 15. Bezirk

    Schulsanierung SUSA13 / Söhne & Partner ArchitektenSchulsanierung SUSA13 / Söhne & Partner ArchitektenSchulsanierung SUSA13 / Söhne & Partner ArchitektenSchulsanierung SUSA15Schulsanierung SUSA15Schulsanierung SUSA15Schulsanierung SUSA15Schulsanierung SUSA15

    SUSA13

    Der Planungsauftrag zur Schulsanierung des denkmalgeschützten Altbaues der Volksschule in der Steinlechnergasse 5-7 im 13. Wiener Gemeindebezirk erfolgte im August 2012.

    Das viergeschossige, unterkellerte Schulgebäude wurde bereits Anfang des 19. Jahrhunderts errichtet. Im Laufe der Zeit erhielt es einen Zubau samt teilbarem Turnsaal. Mit dem Planungsbeginn 2012 wurde die Schule auch zu einer Ganztagsschule umgewandelt.

    Neue Konzepte für Räume, Farben und Brandschutz

    In Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt wurden umgehend ein Raum- sowie ein Brandschutzkonzept erstellt. Während dieses Planungsprozesses wurde ebenfalls das Farbkonzept mit dem Bundesdenkmalamt und der Schuldirektion vereinbart.

    In den Sommerferien 2013 wurde der Umbau der Vorbereitungsküche samt dem Speisesaal und der Personalräume im Erdgeschoss der Schule ausgeführt.

    Zugleich wurde die Bauanzeige für den Komplettumbau der Sanitärbereiche über alle Geschosse eingebracht, deren Ausführung dann ein Jahr später in den Sommerferien 2014 erfolgte.

    In den kommenden Jahren werden die Schulräume und Allgemeinflächen im Rahmen des Schulsanierungspaketes 2008 – 2017 umgebaut und das Brandschutzkonzept umgesetzt.

     

    SUSA15

    Ein Jahr später folgten die Umsetzung des Brandschutzkonzeptes und die Einreichplanung für das bereits 1898 errichtete, zirka 5.700m² große Schulgebäude.

    2013 erfolgte der Beschluss, die Schule gemäß dem Wiener Antidiskriminierungsgesetz barrierefrei zu gestalten.

    Sanierungsarbeiten in den Sommerferien

    Parallel wurden die Sanierungsarbeiten in den Klassenräumen über die Sommerferien ausgeführt und mit den Sommerferien 2014 erfolgte der erste große Eingriff in den Turnsälen mit den neuen Umkleide- und Duschräumen einschließlich ihrer barrierefreien Erschließung und Ausstattung.

    Dieser Umbau umfasste eine Deckenabsenkung sowie die Errichtung einer Hebebühne, die Herstellung eines zweiten Fluchtweges und die Neuherstellung der gesamten barrierefreien Garderobenbereiche.

    In den kommenden Jahren sind der Umbau des zweiten Turnsaales, die Neuerrichtung der Aufzugsanlage sowie aller Sanitärblöcke und die fortlaufenden Substanzsanierungen geplant.

    Öffentlicher Bereich04

    Wo

    SUSA13: Steinlechnergasse 5-7, 1130 Wien

    SUSA15: Selzergasse 25, 1150 Wien

    Wann

    2008 - 2017