St. Marx Musical Halle

Architekturstudie II

    Rinderhalle St. Marx Musical Halle / Söhne & Partner ArchitektenRinderhalle St. Marx Muscial Halle / Söhne & Partner ArchitektenRinderhalle St. Marx Musical Halle / Söhne & Partner Architekten

    Das beplante Theater befindet sich in einem Teil der beeindruckenden historischen St. Marx Hall in Wien. Insgesamt wird es 1.700 Sitzplätze umfassen - fast 1.200 auf dem Boden und 500 auf den oberen Rängen. Für die bestmöglichen Sichtverbindungen hin zu Bühne werden einige Säulen aus dem Zuschauerraum entfernt.

    Der Fokus des Designs liegt auf ‚industrial chic’. Besonders erkenntlich ist dies an der bestehenden historischen Stahlkonstruktion. Trotz der teilweisen Erhaltung des alten Gebäudebestands wird die Halle mit einer neuen thermischen und akustischen Haut ausgestattet.

    Stahlkonstruktion als Leit-Design

    Um das Foyer zu erreichen müssen die BesucherInnen zuerst durch die beeindruckende Rinderhalle. Die riesige Stahlkonstruktion sowie die neu ergänzten Rampen, Treppen und Plattformen verleihen dem Foyer einen modernen und dennoch sehr glamourösen Flair.

    Alle Räumlichkeiten der neuen Veranstaltungshalle sind barrierefrei gebaut. Spezielle Sitzmöglichkeiten befinden sich an der Vorderseite der Spitzenränge, die über breite Rampen sehr einfach zu erreichen sind.

    Im Bereich des Schnürbodens wird das Dach angehoben und der neu erschlossene Bereich als Basis für eine große Werbefläche in Richtung Südosttangente genutzt.

    Zusammengefasst ist das Ergebnis dieser Architekturstudie eine moderne, zeitgenössische Veranstaltungshalle in St. Marx, auf dem aktuellen Stand der Technik und im Industrial Chic geplant. Somit präsentiert und rahmt sie die Kunst des Musicals in einer neuen, spannenden Art und Weise.