Skinny Kitchen

Kunstobjekt - Wettbewerb

    Skinny Kitchen – inside out 

    Skinny Kitchen ist ein langgestreckter Korridor, der zwei Orte auf einer horizontalen Wegstrecke miteinander verbindet und dessen Funktionseinheiten sich von innen nach außen stülpen. Die besondere Proportionalität des Raumes aus edelstem Statuario Marmor bestimmt die Regeln der Bewegungsmöglichkeit, Perspektiven und Funktionsweisen.

    Durch die Dimension und Materialität werden Bewegung und Blick fokussiert und flüchten zum Raumende. Die eng gestellten, leicht spiegelnden Marmorwände und das Licht des Innenraums, erzwingen einen Sog ins Innere der Küche. Die Küche selbst funktioniert auf Grund der Gangbreite nur beschränkt und das Kunstobjekt wirkt als subtiler Erfahrungsraum. Das Raumphänomen verbindet den Innenraum mit der Außenwelt und bringt einen verwirrenden physiologischen Effekt hervor.

    Das künstlerische Objekt aus Marmor soll Körper, Sinn und Verstand des Betrachters in Anspruch nehmen und auf ihn einwirken. Skulptur trifft auf Architektur und ein Spektrum wird erschaffen, in der die Rolle des Betrachters nicht nur die eines passiven Zeugen ist. Der Betrachter wird direkt und physisch involviert. Er „führt“ das Objekt eher aus, als dass er es „sieht“.

    Kultur05

    Wo

    Breitwieser Stone World

    Wann

    2019