Gletscherwelten

Eiszeit

    Gletscherwelten Großvenediger / S&P ArchitektenGletscherwelten Großvenediger / S&P ArchitektenGletscherwelten Großvenediger / S&P ArchitektenGletscherwelten Großvenediger / S&P ArchitektenGletscherwelten Großvenediger / S&P ArchitektenGletscherwelten Großvenediger / S&P Architekten

    Um die Phänomene Berg und Gletscher erlebbar zu machen, verschmelzen in der Prägratner Berg- und Gletscherwelt die kristallinen Welten – Stein und Eis – ineinander.

    Der vor Ort abgebaute Serpentin bildet die Basis für den darüber liegenden Baukörper – den Gletscher.

    Die Prägratner Berg- und Gletschewelt ladet den Besucher auf eine spielerische, künstlerische und philosophische Reise durch die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Berg und Gletscherwelten ein.

    Im Inneren erwarten den Besucher zwei verschiedene miteinander verknüpfte Welten. Einerseits die dunkle Höhle – die Welt der Steine und der im künstlichen Licht glitzernden Kristalle und anderseits die Welt des ewigen Eises – die Welt der im sonnenlicht funkelnden Eiskristalle. Moderne multimediale Präsentationen sowie ein 3D Kino führen den Besucher durch die Erlebnisreise der Prägratner Berg- und Gletscherwelt.

    Funktionelle Beschreibung:

    Das Gebäude der Prägratner Berg- und Gletscherwelt besteht aus drei Geschossebenen die dem natürlichen Geländeverlauf angepasst sind.

    Die unterste Ebene – Ebene 1 – die die Serpentin oder Steinebene beinhaltet, wird vom Parkplatz über den Vorplatz und einem Gletscherbach erschlossen. In dieser Ebene – direkt unter dem Gletscher – befindet sich das Steinmuseum samt Garderobe und Kasse, das 3D Kino, WCs sowie ein Museums-Shop.

    Ein Stein-Eis-Tunnel verknüpft die Steinebene mit der darüberliegenden Eis bzw. Gletscherebene – der Ebene 2.

    Über „Gletscherspalten“ gelangt Tageslicht durch den oberen Baukörper in die untere Steinebene. Die inneren vertikalen Verbindungen wie Lichtschlitze bzw. Gletscherspalten und Verkehrswege, vereinigen den ganzen Baukörper zu einem Erlebnisraum kristalliner Welten.

    Der Gletscher bzw. die Gletscherebene beinhaltet das Gletschermuseum, flexibel veränderbare Ausstellungsräume sowie ein Cafe und Toiletten. Die dem Cafe vorgelagerte Terrasse inklusive Gletschersee bindet die Dorfumgebung an die Prägratner Berg- und Gletscherwelt.

    Die oberste Ebene – Ebene 3 – die Dachterrassenebene oder auch das Gletscherdach, ist direkt an das Cafe angebunden. Am Gletscherdach besteht die Möglichkeit die Seele baumeln zu lassen, im Liegestuhl zu liegen und die Gletscher der Umgebung zu betrachten...

    Kultur05

    Wo

    Prägraten, Österreich

    Wann

    2008